9. Dezember 2016

GROUP SHOW | ALL YOU NEED IS ART Vol. 4


Vernissage | Galerie Flash | heute Freitag |

09.12. ab 17:00 Uhr

Gruppenausstellung | Malerei und Skulptur Ausstellung


Unter anderem mit: 


LOU ROS


Der Künstler hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Auge dadurch zu fesseln, indem er die Klarheit in eine Unschärfe verwandelt und alles Fixierte und Statische in eine Bewegung. Seine Art zu arbeiten wird durch Instinkt geleitet, ganz nach Vorbild der Expressionisten, die ihn bei seinem Schaffen inspirieren.


Lou Ros | DLR7

Durch die Farben, die Pinselstriche, durch seine Kompositionen, dem Hintergrund und auch dem Rhythmus, stellt er den Körper im Raum dar - ganz ohne Verzerrung. Seine Arbeit ist beendet - kurz bevor das eigentliche Bild fertig ist. Der Betrachter wird sich selbst und seiner Vorstellungskraft überlassen. Sein Wunsch und Bestreben ist es, "knowing when to stop before saying too much".
Lou Ros | INC6

Lou Ros hatte in der Vergangenheit Ausstellungen in Paris, New York, Dubai, Casablanca, Miami, London, Bruxelles, Moscow, Milan und Beirut. Zurzeit lebt und arbeitet er in Paris.

weitere Künstler: 

SASKIA PORKAY
ANTOINE CORDET
VICTORIA PORKAY
MARC HENRY
VILLE KYLÄTASKU
ALICJA P. BIRKNER
FELIPE ALONSO
EDWIGE FOUVRY
SID WATTERS

Galerie flash
international contemporary
Blumenstraße 21a
80331 München
E-Mail: info@galerieflash.de



Schnecke in rosa



zur Feier des Freitags: einmal Schnecke im Pilz-Wald (in rosa-rot) - Tumblingerstraße, München


5. Dezember 2016

ALL YOU NEED IS ART Vol. 4



Einladung zur Vernissage am Freitag, den 9.12. ab 17:00 Uhr

Gruppenausstellung | Malerei & Skulptur
Ausstellung bis 04.02.2017

 Teilnehmende Künstler:
LOU ROS
SASKIA PORKAY
ANTOINE CORDET
VICTORIA PORKAY
MARC HENRY
VILLE KYLÄTASKU
FELIPE ALONSO
EDWIGE FOUVRY
ALICJA P. BIRKNER
SID WATTERS


Galerie flash  international contemporary
Blumenstraße 21a | D-80331 München
T +49 (0)89 260 19 615
| M +49 (0)179 210 78 15
info@galerieflash.de
| www.galerieflash.de





21. November 2016

Posie: "remember me, remember all the times..."




Posie: Stencil an der Tumblinger Straße:

    "remember me, remember all the times
    all those endless nights
    we didn´t want to sleep
    remember em and how I made you laugh
    until I made you cry
    we had everything
    but don´t you ever forget"




"

5. November 2016

The Art of Rebellion #4

Unter maßgeblicher Präsenz Münchner Urban Art-Künstler (unter anderem: Mr. Woodland, Patrick Hartl und SatOne) ist endlich der neuste Band der Reihe "The Art of Rebellion 4 - Masterpieces of Urban Art" auf dem Markt.

Zum Hintergrund: 

Was bereits 2003 als erstes Buch über das Phänomen Street-Art begann und zu dieser Zeit noch eine kleine Sammlung mit Fokus auf eine Randerscheinung der Kunst-Szene war, geht jetzt in mittlweile vierte Runde - und dieses Mal als solides, 216-Seiten starkes Kunstbuch.


Mr. Woodland - "The Globetrotter", in München, 2016, The Art of Rebellion Nummer 4
Mr. Woodland | "The Globetrotter" | München | 2016

Erneut liefert Autor Christian Hundertmark (C100), der selbst als urbaner Künstler tätig ist und den Respekt der aufgeführten Artists genießt, einen Einblick in die weltweite urbane Kunstszene. Das Konzept des Buches unterscheidet sich von der breiten Masse der Street-Art-Bücher. Denn jeder Künstler wurde gebeten, nur sein liebstes, persönliches Werk und einen kurzen Text zu schicken, der erklärt, weshalb genau dieses gewählt wurde und was die Geschichte hinter diesem ist. Um die Besonderheit des Konzeptes zu unterstreichen, werden die meisten Arbeiten großformatig abgedruckt.


Patrick Hartl, "Red is black at night", München, 1993 - 2016 in: The Art of Rebellion Nummer 4
Patrick Hartl | "Red is black at night" | München | 1993 - 2016

Des Weiteren versucht dieser Band, die Lücke zwischen dem Respekt für Graffiti-Writer und für Street-Artists zu schließen, indem insbesondere Werke mit visuellen und inhaltlichen Graffiti-Einflüssen aufgeführt werden. Daher reihen sich viele große Namen der Graffiti-Szene, wie zum Beispiel Nug, Egs, Dmote, Delta, Zedz oder HoNet, an berühmte Street-Artists wie The London Police, El Tono, Nuria Mora, Dave Kinsey, SpY oder Slinkachu.

SatOne - "Less Than A Second" Rouen (Frankreich), 2016 in "The Art of Rebellion #4"
SatOne - "Less Than A Second" Rouen (Frankreich), 2016
Zum Buch: Hier bestellen!



22. Oktober 2016

HÄPPY ART – KOMMEN. SEHEN. MITNEHMEN

Die sind die ersten Eindrücke nach dem ersten Tag der "Häppy Art" auf der Münchner Praterinsel zu sehen.
Vielfältig präsentieren sich die Arbeiten an und vor den Bauzäunen - das heißt, es ist für jeden Geschmack (vom klassischen Öl- und Aquarell-Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Drucke, Schmuck,...) und für jeden Geldbeutel etwas dabei.
Die Ausstellung geht noch bis morgen, Sonntag 23.10. ab 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eindrucksvolle Fotografien der Künstlerin Olha Stephanian, Häppy Art in München
Eindrucksvolle Fotografien der Künstlerin Olha Stephanian
Mit HÄPPY ART ruft das Team um Iva Vasileva, die 5 Jahre lang die STROKE ART FAIR in München und Berlin umgesetzt hat, ein neues Ausstellungsformat ins Leben, welches den direkten und einfachen Verkauf von Kunstwerken fördern soll. Das Team distanziert sich hierbei bewusst vom klassischen Kunstmarkt mit seinen eingespielten Umgangsformen, Whitecubes und Diskussionen mit Kunsthistorikern und Akademikern zur Frage „Was ist Kunst und was nicht?“.

Pac Man - Retra- Kunstdruck von buonogelato-design
Pac Man - Retra- Kunstdruck von buonogelato-design

HÄPPY ART folgt einem ganz einfachen Ansatz: „Erlaubt ist, was den Besuchern gefällt. Wir vermeiden bewusst den Vergleich mit akademischen Ausstellungen oder Kunstmessen“ sagt Vasileva. Wie schon bei anderen Kunstausstellungen ist das Ziel der Veranstalter, die klassischen Berührungsängste beim Thema Kunst gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Die Teilnahme bzw. der Besuch der Ausstellung sollen sowohl für die teilnehmenden Künstler als auch die Besucher so einfach wie möglich sein. Geringe Teilnahmegebühren werden dabei durch ein einfaches Präsentationssystem mit Bauzäunen garantiert. Das Veranstaltungsteam um Iva Vasileva greift zusätzlich auf ihre fundierten Netzwerke sowie ihre Erfahrungen bei der Umsetzung anderer großen Ausstellungen und Messen zu.

Stencil und Spraypaint

Gezeigt werden Originale und Editionen mit einem Verkaufspreis von unter 400 EUR, die auch vor Ort direkt vom Künstler gekauft werden können. Das Spektrum der Kunstwerke reicht dabei von Malerei, Illustration, Grafikdesign, Collagen und Fotografie bis zu Skulpturen.
Und auch für die Besucher gibt es ein Bonbon: Der Eintrittspreis von 10 EUR wird beim Kauf eines Bildes bis zu 100% angerechnet*

Willkommen in Bayern - Captain Bavaria


Häppy Art

Praterinsel 3 – 4, 80538 München
Eingang über den Haupteingang der Praterinsel